Arbeitserlaubnis und Visum für Russland

Alles aus einer Hand. Damit Sie sich auf das 

Wesentliche konzentrieren können

Für Sie vor Ort in Russland!

Sie benötigen eine Arbeitserlaubnis und ein Visum für Russland? Gerne unterstützen wir Sie fachkunding und kompetent.

Um in Russland einreisen und geschäftlichen Interessen nachgehen zu dürfen, existieren grundsätzlich zwei unterschiedliche Visaarten die für ausländische Staatsbürger in Frage kommen: Geschäfts- oder Arbeitsvisum. Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Beantragung ist in beiden Fällen neben den jeweils erforderlichen persönlichen Unterlagen vor allem eine amtliche Einladung. Die darin enthaltenen Spezifikationen entscheiden maßgeblich darüber, in welcher Art und mit welcher Dauer das Visum ausgesellt wird.

Geschäfts- bzw. Businessvisum für Russland

Ein Geschäfts- bzw. Businessvisum ermächtigt ausländische Staatsbürger zur Einreise nach Russland um dort Geschäftszwecken nachzugehen. Dazu zählt beispielsweise die Teilnahme an Konferenzen, Verhandlungen mit Geschäftspartnern oder die Unterzeichnung von Verträgen. Wichtig zu beachten ist, dass ein Geschäftsvisum nicht ausreicht um damit einer Erwerbstätigkeit in Russland nachzugehen.

Zu unterscheiden ist auch die Gültigkeitsdauer eines Geschäftsvisums. Dieses wird grundsätzlich mit einer Gültigkeit von 30 Tagen bis zu fünf Jahren ausgestellt. Dabei gilt bei allen Varianten eine Begrenzung der Aufenthaltsdauer innerhalb der Russischen Föderation. Diese beläuft sich auf 90 Tage pro Halbjahr. Reicht diese Zeit nicht aus oder soll einer Erwerbstätigkeit in Russland nachgegangen werden, dann wird ein Arbeitsvisum benötigt.

Arbeitsvisum für Russland

Ein gültiges Arbeitsvisum ermächtigt Ausländer zur Aufnahme einer Erwerbstätigkeit bei einem russischen oder ausländischen Unternehmen in der Russischen Föderation. Außerdem gestattet es den unbefristeten Aufenthalt in Russland während der gesamten Visalaufzeit. Die Aufenthaltsobergrenze von 90 Tagen pro Halbjahr, wie sie beim Geschäftsvisum Anwendung findet, entfällt somit.

Es existieren grundsätzlich zwei verschiedene Möglichkeiten ein Arbeitsvisum für Russland zu erhalten, die jeweils Hand in Hand mit der Beantragung und Erteilung einer gültigen Arbeitserlaubnis gehen.

1.

Gewöhnliches Arbeitsvisum

Die Beantragung eines Arbeitsvisums auf dem gewöhnlichen Weg ist mit zahlreichen Formalitäten und damit auch mit einem relativ großen, bürokratischen Aufwand verbunden. Insbesondere der zukünftige Arbeitgeber muss eine Reihe von Nachweisen erbringen. Dazu zählt unter anderem die Erlaubnis des Föderalen Migrationsdienstes hinsichtlich der Einstellung einer ausländischen Arbeitskraft. Dieser geht eine Erlaubnis des russischen Arbeitsamtes voraus, bei der das Unternehmen nachweisen muss, dass die Stelle, die durch den ausländischen Staatsbürger besetzt werden soll, nicht von einem Inländer besetzt werden kann. Diesen Genehmigungen liegt ein Mechanismus zugrunde der auch in vielen anderen Ländern dieser Welt Anwendung findet und dazu dient den inländischen Arbeitsmarkt zu schützen. Jährlich wird eine bestimmte Quote für die verschiedenen Bereiche der russischen Wirtschaft erhoben, welche die Anzahl der Arbeitserlaubnisse für Ausländer beschränkt.

2.

Arbeitsvisum für hochqualifizierte Spezialisten (HQS)

Ein Arbeitsvisum für hochqualifizierte Spezialisten setzt verschiedene Anforderungen, die, wenn sie vom Antragssteller erfüllt werden, eine vereinfachte Visabeantragung und Ausstellung ermöglichen. Als hochqualifiziert gelten dem russischen Gesetz nach: „Ausländische Bürger mit Arbeitserfahrung, Fähigkeiten und Leistungen in bestimmten Tätigkeitsbereichen“. Gemessen wird dies insbesondere an der Höhe des Jahresgehaltes. Dieses muss Brutto mindestens 16 000 Rubel pro Monat betragen um als hochqualifizierter Spezialist klassifiziert zu werden. Zu den unmittelbaren Vorzügen zählt neben einer Gültigkeitsdauer des Visums von bis zu drei Jahren auch der sofortige Erhalt der russischen Steuerresidenz. Steuerresidenten sind in Russland mit 13% einkommenssteuerpflichtig, Nichtresidente hingegen mit 30%. Weiterhin fallen hochqualifizierte Spezialisten nicht unter die Quotenregelung, was die Beantragung des Visums erheblich vereinfacht.

Sowohl für die Beantragung eines gewöhnlichen Arbeitsvisums, als auch für die Beantragung eines Arbeitsvisums für hochqualifizierte Spezialisten, ist eine vorhergehende Beantragung einer russischen Arbeitserlaubnis notwendig.

Arbeitserlaubnis für Russland

Um einer Erwerbstätigkeit in der Russischen Föderation nachgehen zu dürfen benötigt ein ausländischer Staatsbürger neben einem gültigen Visum eine Arbeitserlaubnis für Russland. Ebenso wie bei der Beantragung eines Arbeitsvisums wird auch bei einer Arbeitserlaubnis zwischen einer allgemeinen und einer vereinfachten Beantragung für hochqualifizierten Spezialisten unterschieden.

Durch die Klassifizierung als hochqualifizierte Arbeitskraft ergeben sich auch hier erhebliche Vorteile gegenüber der gewöhnlichen Beantragung, welche sich mit denen bei der Beantragung eines Arbeitsvisums weitestgehend decken.

Unsere Leistungen im Bereich Arbeitserlaubnis und Visum für Russland

Gerne begleiten und beraten wir Sie in allen Fragen rund ums Thema Arbeitserlaubnis und Visum für Russland. Unser Angebot umfasst dabei die:

  • Erstellung einer Einladung sowie die Beantragung Ihres Geschäftsvisums beim russischen Konsulat

  • Vorbereitung und Einreichung der Unterlagen für die Beantragung einer Arbeitserlaubnis sowie eines entsprechenden Arbeitsvisums

Haben Sie Fragen hinsichtlich der Beantragung einer Arbeitserlaubnis oder eines Arbeits-bzw. Geschäftsvisums für Russland? Zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail, rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Termin in einem unserer Büros in Moskau, St. Petersburg oder Wien.

Weiterführende Informationen zu Arbeitserlaubnis und Arbeits- bzw. Geschäftsvisum für Russland sowie zu zahlreichen weiteren Themen im Russlandgeschäft finden Sie in der Rubrik Publikationen oder auf unserem Blog Russland Wirtschaft.

Follow us

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White LinkedIn Icon

Geschäftsaufbau, Buchhaltung und Berichterstattung in Russland

Ausserer & Consultants ist ein deutsch-österreichisches Steuer- und Buchhaltungsbüro mit Sitz in Moskau, St. Petersburg und Wien. Seit unserer Gründung im Jahr 2012 haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, kleine und mittelständische Unternehmen bei der lokalen Buchhaltung inklusive Steuererklärungen, der Berichterstattung sowie dem Geschäftsauf- und Ausbau in Russland zu unterstützen. Darüber hinaus beraten wir bei individuellen Fragen zum Russlandgeschäft und stehen unseren Mandanten zu jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite.