Lohnbuchhaltung Outsourcing in Russland

Wir sorgen für Vertraulichkeit und Diskretion der personenbezogenen Daten innerhalb Ihres Unternehmens  

Für Sie vor Ort in Russland!

 

Sie planen ein Outsourcing Ihrer Lohnbuchhaltung in Russland oder möchten Ihren bisherigen Anbieter wechseln? Gerne unterstützen wir Sie fachkunding und kompetent bei Ihrem Vorhaben.

 

Bei der Lohnbuchhaltung in Russland handelt es sich um einen sensiblen und sehr vertraulichen Teil der Buchführung eines Unternehmens. Um die Vertraulichkeit zu wahren und um zu vermeiden, dass die Inhousebuchhaltung über die Gehälter aller Mitarbeiter in Russland informiert ist, bietet sich ein Outsourcing der unternehmensinternen Lohnbuchhaltung an.

Bei der Lohnbuchführung in Russland sind zahlreiche landesspezifische Besonderheiten des Arbeitsrechtes zu beachten, welche für eine erhöhte Komplexität bei der Gehaltsabrechnung verantwortlich sind. Angefangen bei der Kalkulation der abzuführenden Steuern bis hin zur Erfassung, Dokumentation und Übermittlung von personalbezogenen Daten.

Die Lohnbuchführung in Russland unterscheidet sich dabei im Vergleich zu jener in westlichen Ländern unter anderem in folgender Hinsicht:

  • Die Gehaltsauszahlungen bzw. deren konkreter Auszahlungstag wird in den internen Dokumenten des Unternehmens festgehalten, darüber hinaus muss das Gehalt in zwei Teilen in Form einer Gehaltsanzahlung (Avans) zur Monatsmitte und Gehaltsauszahlung (Zarplata) zum Monatsende an den Mitarbeiter ausbezahlt werden. Hierfür sind jeweils die gesetzlichen Vorschriften zu berücksichtigen, andernfalls sind behördliche Strafen und Busgelder die Folge.

  • Die Gehaltsnebenkosten bzw. Renten-, Sozial- und weitere staatliche Versicherungsabgaben und deren Höhe werden in Russland in der Regel zu Beginn des Kalenderjahres von den zuständigen Behörden entweder angepasst oder entsprechend für das laufende Jahr bestätigt. In diesem Zusammenhang ist es deshalb wichtig auf dem aktuellen Stand zu sein, um eventuellen Komplikationen vorzubeugen. Grundsätzlich sind diese Abgaben degressiv bzw. reduzieren sich beim Erreichen gewisser Gehaltsgrenzen die Prozentsätze mancher Gehaltsnebenkosten.

  • Als Urlaubsvergütung wird in Russland nicht das Gehalt fortlaufend an den Mitarbeiter weiterbezahlt, vielmehr wird ein Durchschnittsgehalt der letzten Monate errechnet was dann für die Dauer des Urlaubes an den Mitarbeiter, mindestens drei Tage vor Beginn des Urlaubes, ausbezahlt werden muss. Aufgrund von Prämienzahlungen oder Krankheit kann so die Urlaubsvergütung vom Gehalt abweichen. Eine weitere Besonderheit ist, dass der Urlaub in Kalendertagen und nicht Arbeitstagen festgelegt wird.

  • Die Vergütung bei Krankheit oder Schwangerschaft ist in Russland in der Regel sachlagenabhängig. Bei Krankheit sind ärztliche Zeugnisse vom Mitarbeiter einzuholen. Die effektive Entschädigung durch die staatliche Versicherung an den Mitarbeiter beläuft sich dabei nur auf einen geringen Teil des ursprünglichen Gehaltes. Die Vergütung bei Schwangerschaft bzw. Elternzeit kann eineinhalb bis maximal 3 Jahre andauern, die Höhe der Vergütung ist vom Durchschnittsgehalt der vorangegangenen drei Kalenderjahre abhängig.

  • Die Abrechnung von Geschäftsreisen erfolgt ähnlich dem Prinzip der Vergütung bei Urlaub, jedoch findet ein anderer Berechnungs-Koeffizient Anwendung weshalb im Vergleich die Vergütung bei Geschäftsreisen höher ausfällt. Darüber hinaus werden dem Mitarbeiter Diäten ausbezahlt, die Höhe dieser wird in den internen Richtlinien der Gesellschaft festgelegt.

  • Um Bonuszahlungen an einen Mitarbeiter auszuzahlen ist die Erstellung einer entsprechenden internen Anweisung erforderlich. Was die Steuer- sowie weitere Gehaltsnebenlast wie Renten-, Sozial- und weitere staatliche Versicherungsabgaben angeht so ist diese mit den Gehalt ident.

Welche Vorteile ergeben sich durch das Outsourcing der Lohnbuchhaltung in Russland?

Das Outsourcing der Lohnbuchhaltung kann für Unternehmen aus unterschiedlichen Beweggründen attraktiv sein. Dabei deckt sich ein großer Teil der sich daraus ergebenden Vorteile mit denen eines vollständigen Buchhaltungsoutsourcings. Neben der Einsparung finanzieller Ressourcen ist der zugrundeliegende Gedanke einer Ausgliederung vor allem der, dass dadurch eine nicht zu vernachlässigende Sicherheitslücke innerhalb des Unternehmens dauerhaft geschlossen werden kann.

Einerseits birgt eine unternehmensinterne Lohn- und Gehaltsbuchhaltung die Gefahr, dass sensible Daten über die Gehälter der einzelnen Mitarbeiter im System eingesehen und diese streng vertraulichen Informationen innerhalb des Unternehmens oder auch an unbefugte Außenstehende weiter gegeben werden. Weiß jeder Mitarbeiter um das Gehalt des jeweils anderen, so kann dies schnell zu Konflikten und Streitigkeiten innerhalb der Belegschaft führen und die Zusammenarbeit einzelner Parteien nachhaltig belasten.

Andererseits gewährleistet ein Outsourcing die korrekte und pünktliche Auszahlung der einzelnen Gehälter und sorgt damit für Transparenz auf Seiten des Stammhauses. Damit kann sowohl vorsätzlich falsch getätigten Zahlungen als auch Fehlern im Allgemeinen vorgebeugt und eine vollständige Kontrolle sichergestellt werden.

Last but not least kann mit einem Outsourcing flexibel auf neue Situationen reagiert werden, steigt die Mitarbeiterzahl z.B. aufgrund eines Projektes stark an so kann dies einfach durch den Anbieter gelöst werden, was sich bei einer eigenen Buchhaltungsabteilung nur schwer oder mit der Einstellung weiterer Buchhalter darstellen lassen würde. Ob und wie schnell erfahrene Lohnbuchhalter verfügbar sind ist schwer einzuschätzen, grundsätzlich kann in Russland in diesem Zusammenhang eher von einem Fachkräftemangel, als einem Überschuss, ausgegangen werden.

Unsere Leistungen im Bereich Lohnbuchhaltung Outsourcing in Russland

Bei der Auslagerung Ihrer Lohnbuchhaltung übernehmen wir für Sie

  • Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnung gemäß Russischem Arbeitskodex

  • Management-Bericht über die Lohnbuchhaltung entsprechend Ihren Anforderungen

  • Berechnung der Lohnsteuer und Sozialabgaben

  • Berechnung von Urlaubs- und Krankengeld

  • Angaben über das persönliche Einkommen, personalisierter Rentenfondbericht

  • Erstellung aller Lohn-, Steuer- und Rentenfondzahlungsaufträge

und halten alle damit verbundenen Informationen streng vertraulich. So unterstützen wir Sie dabei sich auf Ihr Hauptgeschäft konzentrieren zu können und halten Ihnen bei sensiblen Fragen in diesem Zusammenhang, sowie bei einer Prüfung durch dafür vorgesehene russische Behörden den Rücken frei.

Haben Sie Fragen zum Lohnbuchhaltungsoutsourcing in Russland? Zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail, rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Termin in einem unserer Büros in Moskau, St. Petersburg oder Wien.

Weiterführende Informationen zur Auslagerung der Lohnbuchhaltung in Russland sowie zu zahlreichen weiteren Themen im Russlandgeschäft finden Sie in der Rubrik Publikationen oder auf unserem Blog Russland Wirtschaft.

Follow us

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White LinkedIn Icon

Geschäftsaufbau, Buchhaltung und Berichterstattung in Russland

Ausserer & Consultants ist ein deutsch-österreichisches Steuer- und Buchhaltungsbüro mit Sitz in Moskau, St. Petersburg und Wien. Seit unserer Gründung im Jahr 2012 haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, kleine und mittelständische Unternehmen bei der lokalen Buchhaltung inklusive Steuererklärungen, der Berichterstattung sowie dem Geschäftsauf- und Ausbau in Russland zu unterstützen. Darüber hinaus beraten wir bei individuellen Fragen zum Russlandgeschäft und stehen unseren Mandanten zu jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite.